Wartung von Seilsicherungssystemen, Einzelanschlagpunkten und der Persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA)

Die Seilsicherungssysteme, Einzelanschlagpunkte und die Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) müssen entsprechend der gesetzlichen Vorgaben durch einen Sachkundigen einer jährlich wiederkehrenden Überprüfung unterzogen werden.

Wir führen diese Überprüfung gerne für Sie durch.

Die Überprüfung beinhaltet u. a. folgende Leistungen:

  • Prüfung der Seiljustierung
  • Prüfung aller Systemkomponenten auf korrosive Einflüsse und Vollständigkeit der Seilanlage
  • Prüfung der Seilgleiter auf Überfahrbarkeit
  • Prüfung der Persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz (Auffanggurt, Verbindungsmittel, Auffanggerät, Bandschlingen und Temporäre Sicherheitsseile – Sichtprüfung)

Die Überprüfungen werden in einem Inspektionsbericht/Prüfbuch festgehalten und danach übergeben.

Unsere Wartungsverträge haben keine Vertragslaufzeit, Sie genießen die Vorteile der Organisation und Ausführung durch uns, gehen aber keine dauerhafte Verpflichtung ein.

Hier können Sie die wichtigsten Grundlagen und Normen anschauen:

Vorschriften, Grundlagen und Normen

Die Berufsgenossenschaftlichen Regeln wie DGUV 112 – 198 (alt BGR 198); Einsatz von Persönlichen Schutzausrüstungen gegen Absturz sowie die Deutsche und Europäische Norm (DIN EN 365; Persönliche Schutzausrüstung zum Schutz gegen Absturz – Allgemeine Anforderungen an Gebrauchsanleitungen, Wartung, regelmäßige Überprüfungen, Instandsetzung, etc.) fordern eine regelmäßige Überprüfung und Wartung von Persönlichen Schutzausrüstungen gegen Absturz.

Die periodische Überprüfung muss mindestens alle 12 Monate durch eine vom Hersteller zertifizierte, sachkundige Person durchgeführt werden.

Wenn eine Wartung nicht getätigt wird, geht die Haftung an den Bauherren über!

________________________________________________________________________________

Prüfung von Anschlagpunkten mit dem Auszugsgerät

Ihre bestehenden Anschlagpunkte von ABS Safety GmbH,  bei denen keine Dokumentation der Montage vorliegt, können über eine Zugprobe mit unserem Auszugsgerät durchgeführt werden. Aufgrund neuer rechtlicher Bestimmungen ist die Überprüfung der Anschlagpunkte von anderen Herstellern mit einem Auszugsgerät nicht mehr zulässig. Mittlerweile muss, bei einem prozentualen Anteil der Anschlagpunkte, die Befestigung im Untergrund überprüft werden.

Schreiben ABS zur Prüfung der Absturzsicherungssysteme von Fremdherstellern

________________________________________________________________________________

Prüfung von Leitern, Tritten und Fahrgerüsten nach BetrSichV sowie TRBS 1203

Außerdem führen wir gerne für Sie die Prüfung von Leitern, Tritten und Fahrgerüsten nach BetrSichV sowie TRBS 1203 durch.  Auch hier ist eine jährliche Überprüfung erforderlich.

________________________________________________________________________________

Überprüfung Ihrer Persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA)

Auch die Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) muss einer jährlich wiederkehrenden Überprüfung durch eine sachkundige Person unterzogen werden. Diese Überprüfung führen wir selbstverständlich gerne für Sie durch.